Känozoikum

Im Tertiär herrschten auf dem Gebiet des heutigen Geoparks Abtragungsprozesse. Sedimente aus dieser Zeit sind nicht bekannt.

Die jüngste Periode des Quartärs umfasst die Bildung von Böden, Lössen, Flussterrassen, Höhlensedimenten sowie Süßwasserkalksteinen und Kalktuffen. All diese Phänomene sind in irgendeiner Form auf dem Territorium des Geoparks zu finden. Einige der Sedimente verbergen interessante und wissenschaftlich wertvolle Fossilien, Mineralien und anthropogene Artefakte.

Hergestellt 18.2.2020 14:51:39 - aktualisiert 28.2.2020 22:40:39 | gelesen 510x | tana
Anmeldung