Mesozoikum

Das Böhmische Kreidebecken, das einen großen Teil des Geoparks bedeckt, ist das größte Becken Tschechiens.


Während der bedeutenden Meeresflut zu Beginn der Oberkreide wurden ausgedehnte Vertiefungen im Böhmischen Massiv mit bis zu mehreren hundert Metern dicken Flachmeerablagerungen gefüllt, die heute als Sandsteine, Tonsteine und Pläner vorkommen. Sie enthalten bunte Gemeinschaften von Meereslebewesen, insbesondere Muscheln, Stachelhäuter, Schwämme und Kopffüßer, sowie seltene Überreste von Wirbeltieren und Landflora.

Hergestellt 18.2.2020 14:54:36 - aktualisiert 28.2.2020 22:45:37 | gelesen 262x | sprokesova
Anmeldung